Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
Generation prekär: Atypische Beschäftigung zwischen Zwang und Freiheit

Datum:
28.11.2007, 18:00-20:30

Ort: Graz

Freie DienstnehmerInnen, PraktikantInnen, Ein-Frau-Mikrounternehmen: "Atypische" Beschäftigung wird für immer mehr Menschen normal, für viele wird sie sogar zum Dauerzustand. Unter den Betroffenen sind vor allem junge Leute, aber auch bereits Mütter und Väter jenseits der vierzig. Ist atypische Beschäftigung überwiegend negativ zu bewerten - als aufgezwungen, risikoreich und kaum das Überleben sichernd? Oder bietet sie auch Chancen und Freiheiten? Und: Wie sind Frauen davon betroffen und wie Männer?
Dies sind nur einige der Fragestellungen, die diese Diskussionsveranstaltung in Graz näher thematisiert.

ORT: Stadtteilcafé palaver connected, Griesgasse 8, 8020 Graz
ZEIT: Mittwoch, 28. November, 18:00 - 20:30 Uhr

ANMELDUNG: Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung unter: 0316-817342-12 bzw. E-Mail: sladek@peripherie.ac.at

Mit Mag.a Dr.in Ulrike Papouschek, FORBA, Sozialwissenschafterin, Schwerpunkt: Arbeit und Geschlecht, Bildung; und Mag.a Andrea Schober, Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-DJP), Geschäftsbereich Interessenvertretung, zuständig für atypisch Beschäftigte; ATTAC.
Moderation: Mag.a Ulla Sladek, Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei PERIPHERIE

Flyer: öffnen hier klicken  (PDF  45 KB)

PERIPHERIE: hier klicken