Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS/ABI-BerufsInfoRessourcen
AMS/ABI-BerufsInfoService
AMS/ABI Newsletter
Forschungseinrichtungen
Forschungsdatenbanken
Forschungsnetzwerke
Internationale Organisationen
Online Zeitschriften
Quinora
Arbeitsmarktstatistik
Weitere Statistik-Ressourcen
Foresight
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Granato, Mona
AutorIn 2:Marlies Dorsch-Schweizer
HerausgeberIn 1:Deutsches Bundesinstitut für Berufsbildung - bibb
Titel
Titel:Expertise "Junge Frauen und berufliche Zukunft"
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Bonn
Verlag:Deutsches Bundesinstitut für Berufsbildung - bibb
Jahr:2007
Anmerkung:Zur Vorbereitung der Anhörung "Junge Frauen in Berufe mit Zukunft" des Ausschusses für Frauenpolitik, Landtag Nordrhein Westfalen am 6. September 2007 in Düsseldorf
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Die Frage, welche Berufe zukunftsfähig sind, ist generell schwer zu beantworten. Vorhersagen sind besonders schwierig, weil sie Entwicklungen in sehr unterschiedlichen Bereichen einbeziehen müssen, was ein solches Prognosemodell sehr anfällig macht. Neben künftigen wirtschaftlichen Entwicklungen struktureller wie konjunktureller Art gilt es, sich ändernde nationale wie internationale wirtschaftspolitische Vorgaben - so z.B. Änderungen im EU-Recht - zu berücksichtigen wie auch Entwicklungen im (Beruf)-bildungsbereich. So ist beispielsweise heute nicht absehbar, wie sich die Verkürzung der Schulzeit auf 12 Schuljahre in Verbindung mit den neu eingeführten Studiengängen und -abschlüssen auf die Rekrutierungspraxis der Unternehmen für bislang dual ausgebildete Absolventen auswirkt. Zudem unterliegt die gesamte Berufswelt einem derartig raschen Wandel, dass davon auszugehen ist, dass sich im Laufe eines Erwerbslebens die Anforderungen an einen Beruf und die Berufe selbst mehrfach völlig wandeln - eine Entwicklung, die nur durch Lebenslanges Lernen aufzufangen ist. Von daher unterliegen Prognosen über die Zukunftsfähigkeit von Berufen einer erheblichen Irrtumswahrscheinlichkeit. (...)
[Berufsbildungsforschung, Berufsbildungspolitik, Berufsbildungssysteme, Berufsausbildung, Trendforschung, Foresight, Berufsprognosen, Arbeitsmarktprognosen, Arbeitswelt, Arbeitsmarktintegration von Frauen]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  275 KB)
URL: Deutsches Bundesinstitut für Berufsbildung - bibb