Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse zurück zur Suchmaske 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenaus Merkliste löschen  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Janger, Jürgen
AutorIn 2:Hölzl, Werner
AutorIn 3:Hranyai, Kathrin
weitere AutorInnen:Reinstaller, Andreas; Guttmann, Dagmar
HerausgeberIn 1:Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung - WIFO
Titel
Titel:Hochschulen 2025: eine Entwicklungsvision
Auftraggeber / Auftragnehmer
Auftraggeber:Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung -bmwf
Auftragnehmer:Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung - WIFO
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Wien
Jahr:2012
Abstract
Abstract:Die Studie zeigt rund um die Kernaufgabe der Arbeit mit Wissen die herausfordernde Aufgabenvielfalt der Hochschulen und belegt die ständig wachsende Bedeutung dieser Aufgaben für die Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft. Gleichzeitig nimmt der internationale Wettbewerb um Wissenschafter und Wissenschafterinnen sowie Studierende zu, die Mobilität steigt und erschwert die Aufgabenerfüllung weiter. Die Studie zeigt Wege auf, wie die Aufgabenerfüllung trotz der schwierigen Rahmenbedingungen bis ins Jahr 2025 gewährleistet werden kann. Ein Finanzierungspfad für das Ziel der Bundesregierung, die Hochschulausgaben auf 2% des BIP im Jahr 2020 zu steigern, wird einschließlich möglicher öffentlicher und privater Finanzierungsanteile berechnet. Als Instrument, um steigende Absolventenzahlen auch aus bildungsfernen Schichten mit privaten Finanzierungsanteilen zu vereinbaren, wird ein einkommensabhängig rückzahlbarer Bildungskredit vorgestellt. In der Hochschulsteuerung können Anreize gesetzt werden, die die Qualität von Forschung u. Lehre weiter erhöhen und eine Koordination des Hochschulangebotes erleichtern. Schließlich wird ein Indikatorenset für ein Monitoring der Aufgabenerfüllung auf strategischer Systemebene vorgeschlagen.
[Hochschulentwicklung, Hochschulpolitik, Universitäten, Fachhochschulen, AkademikerInnen, Wissenschaftspolitik, Forschungspolitik, Wissensgesellschaft, Hochschulfinanzierung, Bildungspolitik, Bildungsökonomie, Bologna, Bildungsbeteiligung, Foresight]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  4,24 MB)
URL: Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung - WIFO