Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zur Suche  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Hippach-Schneider, Ute
AutorIn 2:Woll, Christian
AutorIn 3:Hanf, Georg
HerausgeberIn 1:BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung
Titel
Titel:ReferNet-Länderbericht Deutschland 2008
Untertitel:Fortschritt in politischen Schwerpunktbereichen auf dem Gebiet der Berufsbildung
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Bonn
Verlag:BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung
Jahr:2008
Abstract
Abstract:Aus dem Vorwort: "Mit der am 30. November 2002 in Kopenhagen von den Bildungsministerinnen und Bildungs ministern aus 31 europäischen Ländern (EU-Mitgliedstaaten, Kandidatenländer und EWR-Länder), den europäischen Sozialpartnern und der Europäischen Kommission verabschiedeten Erklärung wurde eine neue Phase der verstärkten europäischen Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung eingeleitet (sog. Kopenhagen-Prozess). Der vorliegende Policy Report ist Teil des Cedefop ReferNet Arbeitsprogramms 2008. Er untersucht den nationalen Fortschritt hinsichtlich der politischen Prioritäten, die in der Kopenhagen-Erklärung bzw. in den Beschlüssen der Folgekonferenzen in Maastricht (2004) und Helsinki (2006) formuliert wurden. Der Hauptteil des Berichts gliedert sich in sieben Schwerpunktthemen:
Verbesserung des Zugangs zu und der Gerechtigkeit in der Berufsbildung;
Berufsbildung als ein wichtiger Pfeiler des lebenslangen Lernens;
Verbesserung der Qualität beruflicher Bildung;
Stärkung der Verbindungen zwischen Berufsbildung und Arbeitsmarkt;
Steuerung und Finanzierung;
Europäische Instrumente und geografische Mobilität in der Berufsbildung;
Entwicklung neuer bzw. Weiterentwicklung bestehender Statistiken zur beruflichen Bildung. (...)
Das abschließende Kapitel bietet einen Ausblick auf mögliche bildungspolitische Prioritäten für die Zeit nach 2010, dem Jahr, in dem der Lissabon-Prozess zu Ende geht. (...)"
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  812 KB)
URL: BIBB - Bundesinstitut für Berufsbildung