Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
AMS Publikationen - Forschung
FokusInfo
AMS/ABI-Methodenhandbücher
AMS/ABI-Methodendatenbank
AMS/ABI-Didaktikdatenbank
AMS/ABI-Infohandbücher
AMS Standing Committees
AMS Vision Rundschau
E-Library - Bibliograph. Suche
E-Library - Volltext Suche
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse zurück zur Suchmaske 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Beirat für Wirtschafts- und Sozialfragen
HerausgeberIn 1:Wirtschaftskammer Österreich
HerausgeberIn 2:Bundesarbeitskammer
HerausgeberIn 3:Österreichischer Gewerkschaftsbund und Landwirtschaftskammer Österreich
Titel
Titel:Chance Bildung
Untertitel:Konzepte der österreichischen Sozialpartner zum lebensbegleitenden Lernen als Beitrag zur Lissabon-Strategie
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Bad Ischl
Jahr:2007
Abstract
Abstract:Aus dem Vorwort zu diesem Papier zum Lifelong Learning (LLL): "Geist und Geschicklichkeit fördern, Talente und Begabungen entwickeln, Qualifikationen und Qualität sichern: das sind die entscheidenden Anforderungen an die Bildungspolitik. Die österreichischen Sozialpartner tragen eine wesentliche und konkrete Mitverantwortung für die Aus- und Weiterbildung in unserem Land, vor allem im beruflichen Bereich. Österreich braucht eine ganzheitliche und vernetzte Ausrichtung von Allgemeinbildung, beruflicher Bildung und Weiterbildung in einer Perspektive des Lebensbegleitenden Lernens. Im vorliegenden gemeinsamen Positionspapier definieren die österreichischen Sozialpartner daher Leitlinien für eine umfassende und in sich konsistente Strategie des Lebensbegleitenden Lernens. Für die Bereiche vorschulische Erziehung, Schule, Berufsbildung, Weiterbildung und Hochschulbildung werden detaillierte Vorschläge für eine Neuausrichtung der österreichischen Bildungspolitik gemacht. Ausgehend von den Stärken der österreichischen Bildung und Berufsbildung identifizieren die Sozialpartner Reformpotentiale, die weit über die aktuelle Strukturdiskussion in der Bildungspolitik hinausgehen und insbesondere auch grundlegende politische Entscheidungen zur Bildungsfinanzierung und Bildungsverantwortung erforderlich machen. Die Sozialpartner sind bereit, ihre Ressourcen, Erfahrungen und Zukunftsperspektiven in die österreichische Bildungspolitik einzubringen und an ihrer Umsetzung mitzuwirken."
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  172 KB)