Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS/ABI-BerufsInfoRessourcen
AMS/ABI-BerufsInfoService
AMS/ABI Newsletter
Forschungseinrichtungen
Forschungsdatenbanken
Forschungsnetzwerke
Internationale Organisationen
Online Zeitschriften
Quinora
Arbeitsmarktstatistik
Weitere Statistik-Ressourcen
Foresight
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht E-LibraryKurztipp   
zurück Suchergebnisse  
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
VerfasserInnen / HerausgeberInnen
AutorIn 1:Bender, Oliver
HerausgeberIn 1:Institut für Gebirgsforschung: Mensch und Umwelt der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Titel
Titel:Schlüsselfragen alpiner Entwicklung
Untertitel:Die österreichischen Ergebnisse der DIAMONT-Expertenbefragung im Vergleich zu den gesamten Alpen
Veröffentlichungsvermerk
Ort:Innsbruck
Jahr:2007
Abstract
Abstract:Aus dem einleitenden Teil: "Im Jahre 1991 wurde von sieben Alpenstaaten und der EU die Alpenkonvention unterzeichnet, welche zum Ziel hat, eine nachhaltige Entwicklung in einem der sensibelsten Räume Europas sicherzustellen. Besonderer Wert wird dabei auf die Bewahrung der natürlichen und kulturellen Vielfalt sowie eine ausgewogene Wettbewerbsfähigkeit der Regionen gelegt. Wie lässt sich nun aber überprüfen, ob diese Ziele auch tatsächlich erreicht werden? Eine entscheidende Voraussetzung hierfür dürfte die Identifizierung geeigneter Indikatoren und Instrumente sein, mit deren Hilfe sich die alpenspezifischen Probleme sowie die maßgeblichen Prozesse regionaler Entwicklung in den Alpen beschreiben und steuern lassen. Das 2005 begonnene INTERREG-IIIB-Projekt DIAMONT berät das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention bei der Entwicklung eines alpenweiten Beobachtungs- und Informationssystems (ABIS/SOIA) sowie bei der Auswahl geeigneter Indikatoren und relevanter Daten für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Expertenmeinungen sind dabei ebenso zu berücksichtigen wie die Erwartungen und Erfahrungen regionaler Interessenvertreter. (...)"
[Foresight, Trendforschung, Ökologie, Ökonomie, Regionalplanung, Raumplanung, Wirtschaftsgeographie, Nachhaltigkeit, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Alpiner Lebensraum, Tourismus, Infrastrukturpolitik, Wirtschaftspolitik, Umweltpolitik, Verkehrspolitik, Klimawandel, Urbanisierung, Bevölkerung, Kulturlandschaften, Naturlandschaften]
Verfügbarkeit
Download: hier klicken (PDF  615 KB)
URL: Österreichische Akademie der Wissenschaften