Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
News Aktuelle
News Archiv
News suchen
Newsletter An/Abmeldung
Newsletter Archiv
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht NewsKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
Buchtipp: Sozialstaat, neoliberales Wirtschaften und die Existenzsicherung von Frauen (Helga Hieden-Sommer)

Zeit:
29.11.2007

Land: Österreich

Das Handbuch zur Sozialpolitik und deren aktuelle politische Vorschläge und Maßnahmen. In den meisten hoch entwickelten industriellen Gesellschaften - darunter Österreich - verfügen viele Menschen, davon besonders viele Frauen, trotz zunehmenden Reichtums über ein weder existenzsicherndes Einkommen noch ausreichende soziale Absicherung. Die neoliberale Wirtschaftspolitik vergrößert durch Ziele wie "Mehr privat, weniger Sozialstaat" die soziale Ungleichheit. Dadurch steigt auch die Ungleichheit zwischen Frauen. Diese Sachverhalte spannen den großen inhaltlichen Bogen um die hochinteressante Analyse der renommierten Sozialwissenschafterin Helga Hieden-Sommer. Detaillierte Aufschlüsse geben ihre gesellschaftspolitischen Beiträge zu folgenden Themen: Das irreführende geltende Verständnis von Wirtschaft in Theorie und Praxis; Zusammenhänge zwischen Wirtschaftspolitik und Geschlechterpolitik; die politische Rolle und Einflussnahme von Expertinnen und Experten; die kulturell selbstverständliche Wirksamkeit von überholten Wirtschaftsmodellen. Konkrete Maßnahmen bzw. Forderungen wie etwa Grundsicherung, Kinderbetreuungsgeld und Kindergeld, Pflegegeld, Mütterpension und Müttergeld, Witwenpension, u.v.a.m. werden erklärt und kommentiert, und verbessern das Wirtschaftsverständnis.

Nähere Informationen: hier klicken