Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
News Aktuelle
News Archiv
News suchen
Newsletter An/Abmeldung
Newsletter Archiv
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht NewsKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
Webtipp: SHARE - Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe

Zeit:
21.09.2007

Land: Deutschland

Wie altern die Menschen in den Ländern der Europäischen Union? Diese Frage zu beantworten ist eines der Ziele des von Professor Axel Börsch-Supan am Mannheimer Forschungsinstitut Ökonomie und Demographischer Wandel (MEA) koordinierten internationalen Umfrageprojektes 50plus in Europa, das von der Europäischen Union (6. Rahmenprogramm) und dem U.S. National Institute on Aging finanziert wird.
Der Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE) - so der offizielle Name des Projektes - wurde erstmals 2004 als repräsentative Befragung der Bevölkerung im Alter 50+ in 11 europäischen Ländern erhoben. Ziel der vom Herbst 2006 bis Frühjahr 2007 durchgeführten zweiten Befragungswelle, welche die neuen EU-Beitrittsländer Polen und Tschechien einschließt, ist es, durch eine Wiederholungsbefragung der knapp 30.000 Studienteilnehmer Erkenntnisse über die Veränderung der wirtschaftlichen, gesundheitlichen und sozialen Lage älterer Menschen zu erfahren. Dies gilt insbesondere für Veränderungen nach einschneidenden Ereignissen im Lebensverlauf - z.B. Renteneintritt oder Verwitwung - oder nach Änderungen der institutionellen Rahmenbedingungen (z.B. im Gesundheits- oder Rentensystem).
Die im Rahmen des Projektes 50plus in Europa gesammelten Informationen werden es den inzwischen weltweit mehr als 500 Datennutzern ermöglichen, ihre intensive Forschungsarbeit - die bereits in einem umfangreichen englischsprachigen Ergebnisband und einer Vielzahl von Artikeln in Fachzeitschriften dokumentiert ist - fortzusetzen und damit einen Beitrag zu einer wissenschaftlich fundierten Entscheidungsfindung der nationalen und europäischen Politik zu leisten. Nur so können die Chancen der Bevölkerungsalterung genutzt und ihre Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden.
Ausführliche Projektinformationen zum EU-Projekt: http://www.share-project.org

Zur Homepage: hier klicken