Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
News Aktuelle
News Archiv
News suchen
Newsletter An/Abmeldung
Newsletter Archiv
Veranstaltungen / Events
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht NewsKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenTitel merken  
Veranstaltungstipp: Buchpräsentation in der Landesgeschäftsstelle des AMS Tirol: Die Krise verstehen - und politisch handeln

Zeit:
17.06.2015, ab 17:30

Ort: Insbruck

Land: Österreich, Tirol

VERANSTALTUNGSORT: AMS-Landesgeschäftsstelle, Amraser Straße 8, 6020 Innsbruck.

Obwohl im Titel des im ÖGB-Verlag erschienenen Sammelbandes "Die Krise verstehen - und politisch handel" (Hg.: Alexandra Weiss) von der Krise im Singular die Rede ist, ist doch klar, dass wir es nicht nur mit einer Krise, einer Krise der Ökonomie zu tun haben. Viele sprechen von einer multiplen oder einer Vielfachkrise, die auch die Bereiche der Reproduktion, der Ökologie, der Demokratie, der Bildung, der Geschlechter- oder der Generationenverhältnisse erfasst. Das gegenwärtige Krisenmanagement gerät aber zunehmend in Kritik. Nach wie vor ist eine Sparpolitik dominant, die die Integrationskraft der Gesellschaft nachhaltig gefährdet - und nicht zuletzt die politische und wirtschaftliche Macht der ArbeitnehmerInnen schwächt.

Der vielfach verwendete Begriff der Krise wird hier aufgegriffen, um deutlich zu machen, dass eine Krise als gesellschaftliche Situation begriffen werden muss, in der bisherige Handlungsmuster nicht mehr fortgesetzt werden können oder sollen, sondern über Alternativen nachgedacht werden muss. Gemeinsam mit den Autorinnen Veronika Knapp und Sabine Platzer-Werlberger stellt die Herausgeberin Alexandra Weiss die Beiträge des Buches im AMS Tirol in Innbsruck vor.

Nähere Infos zum Buch: hier klicken