Generalsuche Home Home mobil Mobil Help Hilfe Sitemap Sitemap Kontakt Kontakt Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz RSS Feed Feeds
News / Newsletter
Veranstaltungen / Events
Veranstaltungen Aktuelle
Veranstaltungen Archiv
Veranstaltungen suchen
Publikationen / E-Library
Web-Ressourcen
AMS-Quali.-Barometer
Jobchancen Studium
Merkliste Merkliste News
Merkliste Merkliste Events
Merkliste Merkliste E-Library
Merkliste Merkliste Jobch. News
Merkliste Merkliste Methoden
 
Detailansicht Veranstaltung / EventKurztipp   
zurück Suchergebnisse 
  Merkliste bearbeiten / via E-Mail sendenEvent merken  
"Wir rufen auf !" Lesung und Diskussion: Sprache und Arbeitswelt

Datum:
19.01.2012, ab 18:30

Ort: Wien

VERANSTALTUNGSORT: Fachbuchhandlung des ÖGB-Verlags, Rathausstraße 21, 1010 Wien.

ANMELDUNG erbeten unter E-Mail: veranstaltung@oegbverlag.at

Die Arbeitskraft zu Markte tragen. Dem Humankapital etwas Menschliches entgegen setzen. Wie praktisch, wenn der Praktikant nicht entlohnt wird. Wie lehrreich, wenn eine Branche so lange akademisiert wird, bis die lebenslang Lernende ihren Doktorinnenhut nehmen muss. Sich den verschleiernden und manipulativen sprachlichen Aspekten der Arbeitswelt widmen, so lautete das Motto des 2. Literaturpreises "Der Duft des Doppelpunktes". Die Menschen in den Texten entlarven "coole" Wortschöpfungen, die ihnen den Ausverkauf ihrer sozialen Rechte schmackhaft machen sollen, als Management-Floskeln. Sie werden zwecks Seuchenbekämpfung einer Fragebogenerhebung unterzogen. Sie erkennen, wie schmal der gesellschaftliche Grad zwischen arbeitslos und arbeitsscheu ist.

Tauchen Sie an diesem Abend gemeinsam mit einer Reihe der prämierten AutorInnen ein in die (Un-)Tiefen der sprachlichen Arbeitswelt.
Bonus 1: Georg Pichler liest aus dem aktuell auch als Hörbuch erschienenen Roman "Alle heiligen Zeiten".
Bonus 2: Die drei vom Literaturbetrieb: Petra Öllinger, Georg Schober und Georg Pichler erzählen von ihrer Arbeit.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Kultur- und Wissenschaftsinitiative "Der Duft des Doppelpunktes". Eintritt frei!

Programm: öffnen hier klicken  (PDF  540 KB)